Datensicherheit

Es gibt gute Gründe, warum ich auf diesen Seiten nicht den üblichen FaceBook „Like“ Button eingebunden habe. Dabei handelt es sich nämlich um ein Skript, das man gar nicht anklicken muss, um es zu aktivieren - das Öffnen der Seite genügt bereits und der Besucher wird ausspioniert. Also verwende ich lieber einen deutschen Bookmarking Service, der unseren Datenschutzbestimmungen unterliegt.

Jedoch ist Datenschutz heute fast schon eine Utopie. Wieso können Sie von Ihrem Auto einen Notruf absetzen, obwohl Sie die Handyvorbereitung gar nicht gekauft haben? Weil es auch so mit dem Internet verbunden ist und dem Hersteller ständig Daten über Ihr Auto zuspielt. Theoretisch wüsste der sogar, wo und wann Sie zu schnell gefahren sind…

Das Mikro an Ihrem Handy lässt sich relativ problemlos über das Internet einschalten, ohne, dass Sie es merken - Ihr Handy wird zur Wanze. Sehen Sie einmal über Ihren Bildschirm. Ist dort nicht eine Kamera verbaut? Möglicherweise ist sie gerade an und nur das Aufnahmelicht ist deaktiviert! Es gibt gute Gründe, warum manch einer diese Kameras zuklebt, oder gar die Mikros aus seinem Handy ausbaut und lieber einen USB-Headset verwendet!

In den USA wurde gerade einer der größten TV-Hersteller verklagt, weil dessen Smart TV’s Daten über die Verhaltensweisen der Besitzer per direktem Stream an so genannte „Data Broker“, also Datenhändler lieferte. Der Rat der bei uns oft als nutzlos angesehenen U.S. Datenschützer: Smart TV’s erst gar nicht mit dem internet verbinden, sondern lieber USB Ansteckgeräte für den Internetzugang nutzen - die sind meist zurückhaltender beim Datensammeln.

Aber es hat keinen Sinn, jetzt paranoid zu werden. Wenn mir jedoch Ratschläge in die Hände fallen, die etwas nützen und einfach umgesetzt werden können, so will ich sie unter dieser Rubrik gerne sammeln!


7 einfache Schutzmaßnahmen

Wie es der Zufall so will: Während ich Marc Goodmans Buch „Future Crimes“ lese, bricht das Datennetz der Telekom in ganzen Regionen zusammen und genau das, vor dem im Buch …

Flugreise: Computer lieber zuhause lassen?

Der Kryptologe Bruce Schneier war als Sicherheitsexperte international bekannt, in Fachkreisen  auch schon vor seinem Buch „Data und Goliath - die Schlacht um die Kontrolle …


© Rainer Schöttl 2017          Kommentieren mit IntenseDebate          Impressum          Datenschutz