CMD und Kopfschmerz interdisziplinär

CMD und Kopfschmerz interdiszi-plinär: Zum Lesen anklicken!

Im Buch fokussiert dieses Kapitel auf die Kooperation zwischen dem Zahnarzt, verschiedenen Manualtherapeuten und anderen Ärzten bei der Therapie der CMD. 

In diesem Blog habe ich Erkenntnisse zu toxikologischen Belastungen hier eingefügt, vor denen sich jeder chronische Schmerzpatient hüten sollten, denn viele davon schwächen Immun- und Nervensystem. Im Buch ist das Thema hingegen dem Kapitel 7 zugeteilt. 

Auch hier muss man vor Übertreibungen auf der Hut sein. Es geht nicht darum, in allem nur noch Gift zu sehen, sondern vermeidbaren Belastungen auszuweichen und Entgiftungsmechanismen zu stärken.


Bleibelastung

Warnung vor Blei im Wildbret!

Zufällig stieß ich auf einen Bericht über Blei in Wildbret und die mögliche Belastung daraus. Soll man Wild meiden und doch lieber auf das Pharma-Fleisch von eingepferchten Massentieren zurückgreifen, die mit Kraftfutter aus Gentechnik-Soja und -Mais gemästet wurden? Ist ein frei lebendes Reh, das sein Leben lang herum gesprungen ist und in Ruhe äsen konnte, bis es ein Schuss aus der Büchse des Jägers wie ein Blitz aus heiterem Himmel traf, nicht DAS Bio-Fleisch schlechthin?

Meine weiteren Recherchen ergaben, dass man im Deutsche Jagdverband

Silizium gegen Aluminium

kieselerde

Immer mehr werden wird uns also bewusst, dass Aluminium in unserem Körper nichts zu suchen hat. Es ist keinerlei Bedarf bekannt, den der Körper für Aluminium haben könnte, auch in Spuren nicht. In der Entwicklungsgeschichte des Menschen stand Aluminium nie zur Verfügung, es war unlöslich im Gestein gebunden. Erst in jüngster Zeit ist es dem Menschen gelungen, es mit hohem chemischen Aufwand und Einsatz von viel Energie aus Bauxit zu lösen, nie zuvor hatten Menschen Kontakt mit diesem Metall.

Es gibt daher auch keine sinnvollen Grenzwerte für Aluminium im Körper - es gehört dort einfach nicht hin! …

Aluminium und Alzheimer

Nach wie vor wird Aluminium verharmlost. Nur ganz langsam regen sich vorsichtige erste öffentliche Warnungen, z. B. in Form eines NDR-Beitrags zu Aluminiumfolie, die, wenn sie zur Aufbewahrung von Nahrung benutzt wird, deren Aluminiumgehalt verhundertfachen kann. Oder in Form eines Beitrags im ARD zu Grillschalen aus Aluminium, in dem „alarmierende Ergebnisse“ zitiert werden. 

Doch darüber, was das Aluminium eigentlich anrichtet, wenn es erst einmal in den menschlichen Körper gelangt ist, herrscht noch große Unsicherheit. Wenn der Medizinjournalist Bert Ehgartner in seiner Doku „Dirty Little Secret“, deren Inhalt zusammen mit dem aus seinem Dokumentarfilm „Die Akte Aluminium“

Aluminium

Über Aluminium hatte ich auf meiner Facebook Seite berichtet, die ich wie einen Blog geführt habe. Jetzt geht es aber auch damit hier weiter.

Aluminium ist, für manchen vielleicht überraschend, eines der Elemente, die auf der Erde am häufigsten vorkommen. Allerdings nie in reiner Form, sondern chemisch stabil an Silikate gebunden. Es davon zu lösen, ist technisch und chemisch ein schwieriges Verfahren, das eine Menge Energie verschlingt.

Dennoch ist der Gebrauch von Aluminium in den letzten Dekaden sprunghaft angestiegen. Das Metall lässt sich gut gießen, formen und zerspanen und somit kann man daraus fast alles herstellen. …

Genmanipulation - völlig ungefährlich?

Gerade besuchen wir wieder das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Die ständigen bedrückenden Nachrichten zuhause sind in weite Ferne gerückt und wie immer gibt es hier Neues zu entdecken. Diesmal kostenpflichtige Überholspuren auf den Autobahnen, auf denen man am Stau einfach vorbeifahren kann - wenn man bereit dazu ist, dafür zu bezahlen. In Atlanta auf der I-85 wären es satte 10 US-Dollar gewesen, um den gestauten Berufsverkehr am Stadtausgang auf der gebührenpflichtigen Sonderspur zu überholen. Eine Art variable Maut, die umso teurer wird, je dichter der Stau ist. …


© Rainer Schöttl 2017          Kommentieren mit IntenseDebate          Impressum          Datenschutz