Herstellungsverfahren: Vor- und Nachteile

Was unterscheidet in erster Linie z. B. den Aqualizer vom Aquasplint mini? Das Herstellungsverfahren. Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten, um Hydrosplints herzustellen, das Folienschweißen und die Extrusionsformung. 

Der Aqualizer ist aus zwei ausgestanzten Nylonfolien hergestellt, die miteinander verschweißt sind. Die Vorteile dieser Herstellungsweise sind:

Hilow
  • Die Wandstärke ist durch die Folie einheitlich. 
  • Bei der Verwendung von reißfestem Material wie Nylon kann auch mit sehr dünnen Wandstärken gearbeitet werden, wodurch die Wandung relativ weich und nachgiebig wird.
  • Dieses Herstellungsverfahren ist relativ einfach und kostengünstig.


Dagegen stehen die Nachteile dieses Verfahrens:

Polsterwinkel
  • Die umlaufende Schweißnaht ist relativ lang. Versagt sie an einer Stelle, läuft die Füllung aus und der Aqualizer verliert seine Funktion.
  • Die Schweißnaht kann sich auch langsam aufschälen. Zunächst mag sie hohen Belastungen standhalten, jedoch kann der Verbund immer schmäler werden, bis die Naht u.U. auch bei weniger Belastung dann plötzlich versagt.
  • Die Stanzkanten an der Folie sind scharf. Daher müssen sie an den Stellen, die am meisten irritieren, in einem zweiten Arbeitsgang mit Polyethylenschaum ummantelt werden. Dennoch kommt es vor, dass sich Patienten an der Kante stören, z. B. mit der Zunge.
  • Folien liegen flach auf, was die Formungsmöglichkeit für einen dreidimensionalen Körper stark einschränkt. So werden z.B. die Knickstellen an den Wasserpolstern im Aqualizer nur im Nachgang eingebogen und gehen u.U. verloren, wenn der Aqualizer nicht zurück in seinen Kartonträger gesteckt wird. Dann stellen sich die Wasserpolster wieder gerade und sind nur noch schwer zwischen den Zahnreihen fixierbar (oben, linke Abbildung).


Bei der Extrusionsformung wird quasi eine erhitzte Plastikblase in eine teilbare Hohlform geblasen und legt sich von innen an diese an. Sobald das Material erkaltet ist, wird die Form geteilt und der Hohlkörper kann entnommen werden. Die Vorteile dieses Verfahrens am Beispiel des Aquasplint mini sind:

  • Der Hydrosplint ist aus einem Teil mit durchgängiger Wandung geformt. 
  • Es sind auch relativ komplexe dreidimensionale Formen möglich, die in sich formstabil sind.
  • Die Trennlinie der Formenhälften mag sich zwar abzeichnen, sie stellt aber keine Naht dar, die platzen oder sich aufschälen könnte.
  • Es muss nichts geklebt oder ummantelt werden, die Hülle besteht aus einem einzigen Material, das in der Medizintechnik bewährt ist.
  • Extrusionsgeformte Teile können sehr langlebig sein. Größere Öffnungen mit schlagartiger Entleerung des Inhaltes können nur auftreten, wenn die Hülle mit etwas Scharfem durchtrennt wird.


Jedoch hat kein Verfahren nur Vorteile. Die Nachteile bei der Extrusionsformung sind:

  • Die Hülle wird dort, wo sie am weitesten ausgeblasen wurde, am dünnsten. Insgesamt kann man sie nicht so dünn gestalten, wie mit Folien.
  • Die Hülle hat etwas mehr Eigenstabilität, woraus sich ein etwas festeres Bissgefühl ergibt.
  • Für die Herstellung sind relativ hohe Investitionen in Werkzeuge erforderlich.


Das Problem mit den scharfen Kanten versucht man beim Aqualizer mit der neuen Form „Slim“ abzumildern, bei der die Wasserpolster weniger weit zwischen die Zähne ragen. Die Kehrseite davon kann allerdings sein, dass sie leichter zwischen den Zähnen herausrutschen. 

Prinzipiell lässt sich schwer voraussagen, wer besser mit dem einen, oder anderen Hydrosplint zurecht kommt, denn das hängt von vielen Faktoren ab, z. B. wie leicht er sich von den Wangen zwischen den Zahnreihen halten lässt, ob ein weicher Aufbiss besonders wichtig ist und ob es beim Aquasplint mini dem Anwender z. B. gelingt, den eingearbeiten Drahtbügel richtig zurecht zu biegen. Daher rate ich beim ersten Versuch von Mehrfachbestellungen ab. Lieber erst einmal ein Stück bestellen und sehen, wie man damit zurecht kommt, als wegen ein paar Euro Rabatt mehrere von einer Sorte zu kaufen, die einem dann nicht passt. Für den Endanwender ist es meist unnötig, gleich mehrere Aquasplint mini zu bestellen, denn meist hält einer für etliche Monate. Bei Aqualizer ist das allerdings anders: Er ist nach wenigen Wochen Tragedauer platt und hat seine Funktion verloren. Will man ihn über einige Monate tragen, lohnt sich eine Mehrfachbestellung wegen des geringeren Stückpreises.

© Rainer Schöttl 2016          Kommentieren mit Disqus          Impressum          Datenschutz